Arlo|Smart Home Security|Wireless HD Security Cameras

Batterie nach 1 Woche leer!

Antworten
Diskussionsstatistiken
  • 58 Antworten
  • 11295 Aufrufe
  • 5 Kudos
  • 14 in Unterhaltung
ralf970 Guide
Guide
Hallo Anna,

ich denke es hilft nichts, wenn wir ständig Tipps zum Batteriesparen erhalten. Die ausgelieferten Batterien waren absolut unzureichend, wie ich meine sogar defekt. Schon beim Einlegen war bei 2 der 3 Kameras nur noch eine Restladung vorhanden.
Anstatt ständig Rückmeldung zu geben wäre eine Lösung von Netgear angebracht. Das Mindeste wären neue Batterien gewesen. Oder ein Nachlass beim Kauf weiterer Kameras. So kann ich derzeit keinem meiner Bekannten, Freunde und Kollegen eine Kaufempfehlung geben.
Gruß Ralf
AnnaK
Arlo Employee Retired

Hallo Ralf,

 

es wurde hier diskutiert, ob man nur zwei oder alle Batterien austauschen soll, deswegen habe ich den Link genannt - meinst Du, dass alle diese Tipps bereits kennen? 🙂

 

Sollten die Batterien bei Beachtung der Regel oder der Einstellungen schnell leer sein, kann man nicht ausschließen, dass hier ein Defekt vorliegt.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

ralf970 Guide
Guide

Hallo Anna,

 

dass hier diskutiert wird kritisiere ich nicht. Ganz im Gegenteil: so wissen potentielle Neukunden schon von Anfang an, dass zu den Kosten des Systems regelmäßig noch die Kosten für die Batterien hinzukommen. Nicht unwesentlich ist auch der Wechselaufwand. So wird es jedenfalls hier im Forum beschrieben und verhält sich bei mir ebenso. 

Ich bemängele die fehlende Kulanz eurer Firma gegenüber Kunden, die, wie in den Foren ausführlichst beschrieben zig-mal an wenig zugänglichen Stellen sehr aufwändig die Batterien wechseln müssen. Diese sind - nachweislich - fehlerhaft, defekt, kaputt oder einfach überfordert.

Viele Grüße Ralf

 

AnnaK
Arlo Employee Retired

Hallo Ralf,

 

es freut mich sehr, dass es hier diskutiert wird. Die Entscheidung wie das System verwendet wird, liegt bei jedem Nutzer. Ich möchte Euch allerdings die offiziellen Quellen nennen, in denen die Antworten auf die Fragen stehen.

Die Lebensdauer der Batterien kann je nach der Verwendung abweichen.

Zu den wichtigsten Faktoren, die einen Einfluss auf diese haben zählen:

* die tägliche Nutzung  (Anzahl der Aufnahmen, Liveübertragung)

* die Einstellungen (eingestellte Aufnahmezeit und Empfindlichkeit)

* die Entfernung von der Basisstation

Wenn die Lebensdauer der Batterien der Verwendung nicht entspricht, kann es sein, dass es sich um einen Defekt handelt.

 

Viele Grüße

Anna
Arlo Team

PeterLie Apprentice
Apprentice

@AnnaK:

Die Kameras hängen genau da an der Hauswand, wo sie schon vor dem FW-Update waren.

Der Empfang ist gut bis sehr gut (max. 8 Meter, eine Hauswand).

Seit dem Update welches hier richtig Schwung ins Forum gebracht hat, ist die Batterielaufzeit gefühlt um die Hälte, zumindest aber um 30 Prozent schlechter geworden. Das betrifft alle drei Kameras.

 Und ja, ich habe hier mittlerweile aus Frust so ziemlich jeden Beitrag gelesen, auch den, dass man Batterien immer in einer bestimmten Kamera zur gleichen Zeit und gegen Batterien des gleichen Typs aus der gleichen Quelle austauschen soll. Und wenn ich mal das Arlo-Sytem ins Feuer werfen will, dann weiss ich, dass ich vorher die Batterien rausnehmen muss. 

 

@hugo-wolff:

Ich habe einfach keine Lust mehr, mir jetzt für dieses Spielzeug auch noch 'nen Batterietester bzw. besser gleich einen Mulimeter anzuschaffen (werde es wohl trotzdem tun, habe mich schon schlau gemacht, wobei bei beiden Geräten die hier messbare Voltzahl nur ein schwacher Indikator ist). Ich war mal der Meinung, dass ich die Kameras an die Wand hänge, und dann alle zwei bis drei Monate die Batterien wechsle.

Nun, über den Leitereinsatz haben wir uns ja schon ausgetauscht. Hinzu kommt die Zeit für die Fehlersuche nach Firmwareupdates und die Forumsbesuche.

Es kann doch nicht sein, dass wenn ich vier Batterien in die Kamera packe, letztlich zwei davon nur leer sind. Das halte ich bei mir für unwahrscheinlich, geprüft habe ich das allerdings noch nicht - mangels Batterietester 😉 Das wäre für mich dann ein Hardware-Fehler. Vielleicht kann Anna dazu was sagen, wie es zu dieser Situation kommen kann . Freue mich über jede Möglichkeit, den Kram als defekt zurückzuschicken.

 

Gruß, Peter

 

Model: Arlo Wire Free
hugo-wolff Prodigy
Prodigy

Hi Peter,

 

wenn Du willst, schenke ich Dir meinen Tester (ist ernst gemeint), denn ich kaufe mir einen mit Digitalanzeige, weil ich echt nicht mehr schätzen will. Brauchst mir nur Deine Adresse in die "Privaten Nachrichten" schreiben.

 

Anonymität sichere ich zu.

 

Gruß

Hugo

 

Edit (die Funktion ist neu - und gut!):

 

Ich habe es nun schon 2x erlebt, daß in einer Kamera 2 Batterien leer und 2 voll waren. Keine Ahnung, wie das kommt, ist aber Tatsache. Und noch etwas ist mir gerade heute wieder aufgefallen: Meine Kameras zeigten bis in den späten Morgen nur noch 2 Teilstriche Ladung an und "erholten" sich scheinbar im Laufe des Tages. Jetzt sind es wieder 3. Auch dieses Phänomen erlebe ich nicht zum ersten Mal.

PeterLie Apprentice
Apprentice

Hallo Hugo,

 

lieb gemeint, aber das ist hier nicht der Punkt.

Und wenn, dann müsste Netgear das tun. Aber denen ist es sicher lieber, wenn die Benutzer das unter sich regeln.

Auch wenn Anna hier nach Kräften Trost spendet und sich über jedes gelöste Problem freut, so vermisse ich doch etwas die Butter beim Fisch, auch wenn nicht Jeder die bekannten Probleme zudem noch mal extra beim Support einkippt. Da wird zu viel auf die Benutzer abgewälzt und es kommt zu wenig zurück.

 

Dein Engagement in Ehren, bei mir ist einfach der Moment erreicht, wo Polemik der Resignation weicht, und ich mich bereits mit alternativen Lösungen auseinandersetze.

 

Das ist mir bewußt geworden, als ich mich heute über eine Stunde mit Batterietestern, Multimetern und deren Unterschieden befasst habe.

Im Ergebnis war ich kurz davor, knapp 40 Euro für so ein Teil auszugeben, bis ich dann herausgefunden habe, dass die Volt-Messung keine verbindliche Aussage über die Kapazität der Batterie erlaubt. Eine so gemessene scheinbar volle Batterie reicht nicht mehr zwangsläufig für den Betrieb der Kamera aus.

 

Erschroken bin ich letztlich über mich selbst, und womit ich so meine Zeit verbringe.

Und anstatt ins Bett zu gehen sdchreibe ich hier schon wieder. Aber wem erzähle ich das 😉

 

Gruß, Peter

 

 

 

 

Model: Arlo Wire Free
hugo-wolff Prodigy
Prodigy

Peter,

 

ich verstehe den Frust, der hier gehäuft auftritt sehr gut. Auch ich war so weit, die Basis aus dem Fenster zu schmeißen, habe sie dann aber wieder (vorsichtig) hingestellt und erneut angeschlossen. Mir wurde bewußt, daß ich keinen Strom für die Kameras an den betreffenden Stellen habe und die Reißerei für Kabel noch schlimmer wäre. Derzeit ist mir noch der Faden der Geduld nicht gerissen... *g*

 

Ich vermute, Du hast den Artikel von CH-User-exp zur Batteriespannung gelesen? Nachricht 4...

 

https://community.netgear.com/t5/Community-Feedback/wieder-NEUE-Probleme-Fazit-nach-einem-halben-Jah...

 

Meine Güte, was für ein Wissenschaft! Mein 4-Euro-Tester ist dann natürlich keine Alternative für Dich. Ich dachte nur, wenn Du kein Geld ausgeben willst...

 

Grüße von

Hugo

 

(der auch gerne ins Bett gehen würde, aber auf seinen %3$§/($ - Kater warten muß, der lieber am Tag schläft *grummel*)

 

 

 

 

PeterLie Apprentice
Apprentice

Hi Hugo,

 

mittlerweile zunehmend  "Off Topic":

 

So ein Batterietester, ob analog oder digital, ist prinzipiell eine gute Anschaffung, und der Preis rechtfertigt die Versandkosten kaum. Diese Geräte liefern zumindest eine Indikation, wenn auch ohne Last gemessen.

 

Ich habe prinzipiell die Möglichkeit - wenn auch aufwendig -  Kabel zu verlegen, und im Keller steht ein geeignetes NAS. Den Aufwand wollte ich mir ersparen, sehe aber, dass die Rechnung langfristig nicht aufgeht. Also verbuche ich das Ganze unter Lehrgeld bezahlt.

 

Und ja, den Beitrag habe ich gelesen. Auch als Tip für Dich: Schau mal nach Mulimetern, wenn Du sowieso neu anschaffen willst. Auch hier wird man bereits bei unter 20€ fündig und geht keine Kompromisse ein.

 

Zu guter Letzt:

Meine Empehlung: Katzenklappe! Unsere Katze ist ge-Chip-ed, und wir haben eine Klappe, die den Chip zum Öffnen ausliest, um ungewollten Besuch zu vermeiden. Funktioniert gut - und mit Batterien. Die halten sogar lange.

 

Gruß, Peter

hugo-wolff Prodigy
Prodigy

Peter: "... mittlerweile zunehmend  "Off Topic":

 

Hugo: Schadet gar nicht, wenn's mal ein bißchen lockerer zugeht, nach dem ganzen Streß zuletzt. Außerdem hört uns um die Uhrzeit eh niemand mehr zu Lachender Smiley

 

Ich bestelle mir morgen den Hama Digital Multimeter EM393B und hoffe, damit zurecht zu kommen.

 

OT: Katzenklappe geht bei uns leider nicht.

Aber schön, daß Du dafür Batterien hast, die lange halten (ich lach mit tot!).

 

Gute Nacht!

Hugo

Frank5000 Aspirant
Aspirant

Hallo ,

habe vor 4 Wochen ein set aus 3 Kameras gekauft.2 Kameras haben nach 4 Wochen noch 80 Prozent Batterielaufzeit.

Eine Kamera verliert nach einer Woche die gesamte Ladung.

 

was ist zu tun .

Model: Arlo Q
AnnaB Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Frank5000,

 

erstmal herzlich Willkommen in der Arlo Community!

 

Die Batterielaufzeit hängt unter anderem von der Anwendung der Kamera und der Entfernung der Kamera von der Basisstation ab.

 

Wie viele Minuten am Tag ist diese Kamera in Anwendung? ( es zählen hier die Zeit der Aufnahmen und des Livestreams).

 

Welche Einstellungen hast Du bei der betroffenen Kamera vorgenommen?(Qualität des Bildes, Länge der Aufnahme).

 

Teile mir bitte mit, ob Du die Basisstation über die Nacht ausschaltest und ob Du die Batterien aus dieser Kamera in einer anderen Kamera getestet hast, um sicher zu stellen, dass diese tatsächlich leer sind?

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Kammerflimmern Aspirant
Aspirant

Auch ich kann mich meinen Vorschreibern anschließen.
Meine Arlos habe ich vor zwei Wochen in Betrieb genommen. Batterien wurden vorher gemessen und waren zu 99% voll. Bei zwei Kameras sind die Batterien bereits auf 64 bzw. 65% entleert. Einstellungen wurden nicht verändert, bei aktueller Softwareversion aller Geräte und die Kameras befinden sich mit vollem Empfangspegel in unmittelbarer Reichweite der Basis. Hochgerechnet sind die Kameras damit in zwei, maiximal drei Wochen leer und haben es dann tatsächlich einen ganzen Monat geschafft.
Ich bin mir nicht sicher ob ich die Kameras noch im Rahmen der Rückgabemöglichkeiten zurück geben soll.
Das Thema Batterie scheint tatsächlich ein größeres Problem zu sein, welches es von Netgear zu lösen gilt. 
Ich finde das System nach wie vor gut, bin mir aber nicht sicher ob es zeitgemäß ist. Mangels fehlender Mitbewerber ist es schade, dass man sich letztendlich zum abwarten entscheiden muss.
Wie ist die Erfahrung mit Akkus? Die Kosten der Batterien stellen die Wirtschaftlichkeit der Kameras derzeit bei mir in Frage.

ralf970 Guide
Guide

Hallo Kammerflimmern,

 

das unterschreibe ich zu 100 Prozent!

Was mich extrem stört ist, dass VIELE Meldungen zu (zum Teil bereits bei Auslieferung) leeren Batterien kommen.

Von Seiten des Arlo-Supportes heißt es dann immer "wie nutzt du das, wie weit ist die Entfernung zur Basisstation" etc.

Es muss doch inzwischen jedem klar sein, dass die Batterien der Schwachpunkt hier sind. Preise für Batterien haben sich in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt, so dass ich deine Auffassung über die Wirtschatlichkeit der Kamera absolut teile.

Auch mich würde interessieren, ob es gute wiederaufladbare Alternativen gibt. Vielleicht könnte das Arlo-Support-Team hierzu mal Nachforschungen anstellen.

Ein weitereds neues Phänomen habe ich heute kennengelernt: nachdem ich gestern bei ALLEN 5 (!) Kameras zeitgleich die Batterien wechseln musste (jaaaa - die haben sich alle zeitgleich verabschiedet!) zeigt heute eine der 5 Cams immer noch eine leere Batterie an und ist off. Mittlerweile nervt es schon gewaltig. 

Falls du eine geeignete Alternative findest, dann lass es mich bitte wissen.

Viele Grüße Ralf

AnnaB Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für Deine Nachricht.

 

@Kammerflimmern meinst Du, dass die Einstellungen von den Kameras Standard-Einstellungen sind? D.h. Empfindlichkeit 80% und Video-Länge 10 Sekunden, Bildqualität optimal?

 

Wie viele Aufnahmen werden am Tag aufgenommen?

 

@ralf970 folgende wiederaufladbaren Akkus wurden mit Arlo Kameras getestet und empfohlen: Tenergy.

 

Wann diese Akkus auf den Markt in Deutschland kommen hängt von dem Akku Hersteller ab.

 

Bezüglich der leeren Einwegbatterien die dem Lieferumfang beiliegen: es kommt vor, dass das System von einem anderen Kunden getestet und dann zurückgegeben wird. Wenn die Batterien von dem Händler nicht ausgetaucht werden, dann kann es vorkommen, dass die Batterien nicht mehr voll sind.

 

Wenn Deine Kamera innerhalb paar Tagen leere Batterien zeigt, obwohl sie nicht viel benutzt war, dann wende Dich an den technischen Support.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Community Team

Kammerflimmern Aspirant
Aspirant

Hallo Team Anna,

 

es ist geschafft und bei zwei Kameras sind nach etwas mehr als drei Wochen die Batterien leer.
Wie ich schon geschrieben habe, befinden sich alle Kameras auf der aktuellen Software.
Aufnahmesequenzen sind auf 10 Sekunden limitiert und die Helligkeit wurd gemäß euren Empfehlungen gleich von Anfang angepasst.
Ich bin maximal enttäuscht!
Die Arlo Cams sind wirklich toll in Bezug auf Ihre Größe und die großzügigen Einsatzmöglichkeiten.
Aber knapp 9€ alle drei Wochen, pro Kamera sind aboslut nicht wirtschaftlich! Bei drei Kameras sind das im Jahr knapp 350 Euro, alleine an Kosten für die Batterien. Dieser Umstand ist absolut nicht akzeptabel und maximal unwirtschaftlich! Gemessen an der Lebensdauer, gepaart mit der Anschaffung wäre bereits nach zwei Jahren eine Festmontage eines professionellen Anbieters wirtschaftlicher. Hierbei ist die tatsächliche Lebensdauer (wo es offensichtlich kaum Erfahrungswerte gibt) der Arlo Kameras noch nicht berücksichtigt.
So habe ich mir das leider nicht vorgestellt und hoffe auf einen kundenorientierten Lösungsansatz, gerne auch per PN.

Slas Master
Master

Hallo @Kammerflimmern,

 

vielen Dank für die Rückmeldung.

 

Wie Anna vorgeschlagen hat, wende Dich an den Support direkt.

Die Techniker werde Dir gerne weiterhelfen.

 

Grüße
Slas
NETGEAR Community Team

 

Joe77 Aspirant
Aspirant

Hallo,

ich habe das gleiche Problem das die Batterien nicht halten.

Sie werden aber im Standby verbraucht. Also keine Aufzeichnung oder sonst was.

Was kann ich da machen?

Kann ich die Anlage zurück geben, ist noch keine 2 Jahre alt.

MFG

Joe

Model: Arlo Wire-Free
AnnaB Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Joe77,

 

herzlich Willkommen in der Arlo Community!

 

Wie viele Kameras sind von dem Problem betroffen und seit wann?

 

Welche Einstellungen sind auf den Kameras vorgenommen?

 

Die Lebensdauer der Batterien hängt davon ab, wie die Kamera gebraucht wird. Auch WLAN-Umgebung und die Interferenzen haben den Einfluss darauf.

 

Wenn Du die Anlage zurückgeben möchtest, dann kontaktiere Deinen Händler und erkündige Dich bei ihm ob die Rückgabe möglich ist.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Community Team

AnnaB Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo zusammen,

 

ich möchte euch mitteilen, dass die Tenergy wiederaufladbare Akkus in Deutschland erhältlich sind. 

Seht Euch die folgenden Links bei Amazon: 

 

1. Das Ladegerät + 4 wiederaufladbare Batterien:

 

https://www.amazon.de/dp/B01N0DVFA7

 

2. Tenergy 4 wiederaufladbare Batterien:

 

https://www.amazon.de/dp/B01MRKGS4K

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Community Team

 

PatchAdams Aspirant
Aspirant

Ich hatte das gleich Problem. Die Batterien einer Kamera waren immer deutlich schneller leer als bei den Anderen.

Bei mir haben sich im weiteren dann Feuchtigkeitsspuren im Batteriefach der betroffenen Kamera gezeigt und die Kamera dann letzendlich zerstört. Ob es hier einen Zusammenhang gibt, kann ich nicht sagen.

Vielleicht solltet ihr die Geräte aber mal hierauf kontrollieren.

 

Ich bin jedenfalls bedient, da die Schäden leider von Netgear nicht übernommen werden...

AnnaB Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @PatchAdams,

 

vielen Dank für Deinen Post.

 

Hast Du Einwegbatterien oder Akkus verwendet? Wie lange haben die Batterien in der Kamera gehalten? Wie weit war die Kamera von der Basisstation entfernt? Wie viele Minuten von Aufnahmen/ Livestream am Tag gemacht?

 

Bezüglich des Wassereindrangs in die Kamera habe ich Dir in einem anderen Post beantwortet.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Community Team

albexpress Aspirant
Aspirant
Habe das gleiche Problem . Batterien nach 1 Woche leer gibt's eine Lösung
albexpress Aspirant
Aspirant
Habe das gleiche Problem.
Gibt's ein Lösung
Beckz2k Tutor
Tutor

Eine Lösung? Hier sicher ned....außer prüfe wie weit die Teile von der Basis wegstehen, wie oft die Kamera genutzt wird usw...

 

Sorry für die extreme Ironie, aber weder ein Update für die Iphone App unter IOS 11, noch ein Firmware Update (der mit Sicherheit auch das Problem mit dem hohen Verbrauch der Batterien elemenieren würde, da die Kameras nicht auf Sparflamme im Wlan fungieren) wird es in nächster Zeit geben. Seit Oktober eiern wir rum....

 

Btw. meine Arlo Kamera sank spontan heute Nacht von 65% auf 25%, OBWOHL der Standort nicht verändert wurde..ABER dafür glänzten die Server am Wochenende ständig mit Abwesenheit. Dadurch machten meine Cams sich selbstständig und saugten die Batterien schön leer. DANKE Netgear

Model: Arlo Wire-Free