Arlo|Smart Home Security|Wireless HD Security Cameras|NETGEAR

Verbesserung Geofencing durch WLAN

Das Geofencing ließe sich durch eine Auswertung des verbundenen WLANs deutlich und sehr leicht verbessern. Beispiel: Wenn der User mit dem Heim-WLAN verbunden ist, muss der GPS-Status nicht mehr abgefragt werden. GPS und WLAN könnten auch durch und/oder leicht verbunden werden.

8 Kommentare
Aspirant

Das finde ich eins Super Idee hab das Arlo Set erst seit ein paar Tagen aber GPS frisst bei mir Strom ohne Ende und im 

Wlan bin ich zu Hause so oder so.

 

Bitte daran arbeiten Danke.

 

Arlo Employee Retired

Hallo @RobertAbele,

 

erstmal herzlich Willkommen in der Arlo Community!

 

Hast Du versucht, irgendwelche Einstellungen auf dem Smartphone zu ändern, z.B. das Gerät in den Energiespar-Modus zu versetzen?

 

Viele Grüße
Sylvia
Arlo Team
 

Follower

Hallo , das ist eine sehr gute Idee. Habe das gleiche Problem mit Geofencing. Der Akku des Handys wird durch die Standortbestimmung sehr strapaziert.

 

Würde dein Vorschlag umgesetzt währe die Anlage scharf wenn ich das Wlan Netz verlasse.

Wenn ich das Handy nachts ausschalte oder in Flugmodus schalte auch.

 

Das ist ein sehr sinnvoller Vorschlag.

 

Bitte umsetzen.!!!

 

Liebe Grüße 


StefanAusP schrieb:

Das Geofencing ließe sich durch eine Auswertung des verbundenen WLANs deutlich und sehr leicht verbessern. Beispiel: Wenn der User mit dem Heim-WLAN verbunden ist, muss der GPS-Status nicht mehr abgefragt werden. GPS und WLAN könnten auch durch und/oder leicht verbunden werden.


 

Initiate

Eine Standortbestimmung unterstütz mit W-Lan Erkennung ist mehr als sinnvoll,

da bei ungenügender GPS Verbindung die Anlage sich laufend aus u.

einstellt.

Onlooker

... eineinhalb Jahre später ist diese echt sinnvolle Ergänzung noch immer nicht umgesetzt.

 

Frage in den Raum: wurde irgendwann schon mal irgendeine der Community Vorschläge umgesetzt oder brüllen wir hier alle vergebens...?

Novice

Frage ich mich auch. So wie es aktuell umgesetzt ist, ist das Geofencing für mich absolut nicht zu gebrauchen!

Der Vorschlag mit dem WLAN ist sinnvoll und sollte meiner Meinung nach dringend umgesetzt werden...

Onlooker

Ein Jahr später, nichts passiert in dieser Sache. Dieses W-Lan basierte Geo Fencing ist doch  eine unbestreitbar Super Sache?! So schwierig umzusetzen?

Follower

Ich bin erst seit kurzem Mitglied der ARLO-Community und habe meine ersten Erfahrungen mit dem Geofencing bereits hinter mir. Bei zwei Smartphones (iPhone 6 und SE) funktioniert das Geofencing lediglich mit verbundenem Mobilnetz. Weder die Ortung der aktivierten Geräte durch GPS, noch durch ein verbundenes WLAN lässt den Status automatisch aktualisieren. Erst wenn ich ein aktiviertes iPhone unter Modus > Geofencing > Aktivierte Geräte > deaktiviere und anschliessend wieder aktiviere, erkennt die Software meine Standortänderung und schaltet von "innerhalb der Zone" auf "ausserhalb der Zone" und umgekehrt.

 

Es würde also grundsätzlich funktionieren, wenn die Softwäre eine entsprechende Abfrage der Geräte vornehmen würde. Offenbar macht die Software nicht eine automatisch regelmässige Abfrage der Smartphone-Standorte. Damit Geofencing in der Praxis wirklich funktioniert, müssten die beiden Erkennungskanäle "GPS-Ortung<" und "WLAN-Ortung" unbedingt automatisch abgefragt werden.. Ich hoffe sehr, dass Netgear die korrekte Implementation des "Geofencing" in nützlicher Frist hinkriegt. Dies sollte doch nicht so schwierig sein.