Arlo|Smart Home Security|Wireless HD Security Cameras

Arlo Pro - Bewegungsmelder reagiert bei weiter entfernten Bewegungen aber nicht direkt vor der Tür

Antworten
Diskussionsstatistiken
  • 23 Antworten
  • 34162 Aufrufe
  • 4 Kudos
  • 3 in Unterhaltung
Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo,

 

habe seit einigen Wochen das Arlo Pro System mit 2 Kameras. Bin nicht unzufrieden - ein paar Dinge stören mich aber doch.

 

Wichtigste Frage:

 

Ich habe eine Kamera schräg in einer Nische vor dem Haus platziert, so dass sie den Vorgarten, die Haustür und einen Teil der Straße im Blickfeld hat.

Habe verschiedene Empfindlichkeitsstufen ausprobiert. Auf höherer Stufe schlägt die Kamera bei fast jedem Auto an, was vor meinem Haus vorbeifährt.

(Ruhige 30er Zone), allerdings hat die Kamera in 7 Wochen z.B. nicht ein einziges Mal den Postboten erwischt. Und das obwohl dieser praktisch horizontal durch das gesamte Blickfeld laufen muss und näher an der Kamera (etwa 8-10 Meter Entfernung in der oberen Hälfte des Bildes) ist. Einen Prospektzusteller hat sie mal drauf gehabt und mich selber wenn ich vor dem Haus herumlaufe. Die Straße befindet sich dagegen nur in der rechten oberen Ecke des Bildes und nimmt davon vielleicht 20% ein.

 

Die Reaktion der Kamera ist also völlig paradox, da sie im Nahbereich praktisch alles verpennt, dafür aber die weiter entfernten Autos und irgendwelche Motten aufzeichnet.

 

Schwierig zu beschreiben. Habe deshalb mal ein Bild hier hochgeladen um das besser darzustellen.

 

<a href="http://www.directupload.net/file/d/4773/cvvn9fde_jpg.htm" target="_blank"><img src="http://fs5.directupload.net/images/170705/temp/cvvn9fde.jpg" border="1" title="Kostenlos Bilder und Fotos hochladen"></a>

 

Ich habe gelesen, dass die Bewegung über Infrarotsensoren detektiert wird, die auf Temperaturunterschiede zur Umgebung reagieren. Natürlich wird ein großes, aufgeheiztes Auto da besser erkannt. Aber ich habe mir die Kameras doch angeschafft um zu wissen, wer auf meinem Grundstück herumläuft. Der jetzige Zustand ist wirklich enttäuschend.

Ich hoffe, das kann man lösen.

 

Was mir auch nicht gefällt, ist dass die Live-Schaltung häufig nicht auf Anhieb funktioniert. Es erscheint dann eine Fehlermeldung "auf die Kamera kann nicht zugegriffen werden, bitte versuchen sie es erneut" oder so ähnlich. Signalstärke wird aber meist voll angezeigt bzw. ab und zu nur 2 Striche.

Einmal sind die Kameras komplett abgeschmiert und es wurde 0% Akku angezeigt. Ein Neustart hat das jedoch behoben.

 

Zudem bleibt das Bild bei der Aufnahme manchmal einfach stehen oder das bewegte Objekt zieht einen Farbschleier/Artefakte hinter sich her.

 

Auch finde ich, dass man bei einer Kamera für 250 Euro durchaus die Sleeves (die es dummerweise nur im 3er Pack gibt) und einen ordentliche schraubbare Halterung beilegen könnte. Eine Kamera für den Außenbereich, die mit einem Magnethalter befestigt ist und bequem von jedermann abgenommen werden kann. Ziemlich absurd.

 

Außerdem hat eine Kamera ebenfalls dieses "Ticken" bei der Audio-Aufnahme, was wohl auch ein bekanntes Problem ist.

 

Positiv ist natürlich die leichte Installation und der Akku hält jetzt auch schon fast 2 Monate mit der ersten Ladung.

 

23 ANTWORTEN 23
Telekoma
Tutor
Tutor

Heute, mehr als 1 Woche später, habe ich immer noch Tag für Tag Aufnahmen von vielen, vielen Autos, die auf der Straße vor meinem Haus kreuzen. Und KEINE EINZIGE von den Geschehnissen vor meiner Haustür.

 

Auch heute verstehe ich nicht, weshalb die Kamera Objekte, die weit über 10 Meter entfernt in einem kleinen Teil des Sichtbereichs auftauchen, zuverlässiger erfasst als Personen, die sich im Nahbereich quer durch das Blickfeld bewegen. So wie es in den Instruktionen als optimal dargestellt wird.

 

Wenn die Post oder der Paketdienst ankommt, nimmt die Kamera genau den Moment des haltenden Fahrzeugs auf und ich sehe noch, wie der Bote aussteigt. Sobald er sich dann vom Auto weg, in Richtung meiner Tür bewegt, stoppt die Aufnahme!!! (Ja, ich weiß wo man die Aufnahmedauer für Videos einstellt)

 

Das ist wirklich über alle Maßen enttäuschend.

 

Bei der Recherche zu meinem Problem erfahre ich auch noch, dass Arlo ein KOSTENPFLICHTIGES Update bringen wird, welches dann zwischen Personen und anderen, sich bewegenden Objekten unterscheiden soll.

 

Das sollte meiner Meinung nach sehr gut überlegt werden - denn in meinen Augen ist das eher die Behebung einer eklatanten Fehlfunktion, statt eines Add-Ons.

 

 

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für Deine Beiträge.

 

Die Arlo Pro Kamera erkennt die Bewegung maximal zu 7 Meter.

 

Hast Du Dir bereits den Beitrag zum Thema Positionierung der Kamera angesehen?

 

Wie viele Meter ist es zu dem Platz, wo der grüne Streifen auf dem Bild anfängt bzw. zu dem ersten Pflock? Ich würde sagen, dort ist der Platz wo die Kamera die Bewegung von Autos erkennt.

 

Versuche ca. 4-6 Meter schräg vor der Kamera durch das Gras zu laufen? Wird dann die Bewegung erkannt?

 

Bezüglich des Livestreams und der Geisterbilder, teile mir bitte mit, welche Upload Geschwindigkeit über WLAN an dem Platz gibt, wo die Kamera platziert ist?

 

Wenn es um die Kamera, welche "Tickt" geht, dann würde ich Dir empfehlen sich an den technischen Support zu wenden und die Kamera mit einem Experten prüfen zu lassen.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

 

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo Anna,

 

danke für die Antwort. Den Beitrag zur Positionierung habe ich mir bereits durchgelesen.

 

DIe Kamera aktiviert sich definitiv schon auf der Fluchtlinie des Baumes, also da wo die Grüne Linie den Knick hat. Und das sind in jedem Fall mehr als 7 Meter. 

Deshalb wundert mich das Ganze ja so.

Die Fahrzeuge (auch Zweiräder), die sich sozusagen schräg auf die Kamera zubewegen sind dann immer noch kurz nach dem Baum zu sehen und verschwinden dann im rechten Bildschirmrand. Fahrzeuge, die von rechts kommen, werden kurz vor dem Erreichen des Baumes aufgenommen.

 

Wenn ich auf der Wiese z.B. Rasen mähe, entstehen auch immer nur kurze Clips vom Geschehen obwohl ich ja ständig in Bewegung bin. Ich würde sagen, 25-30% von meiner Bewegung auf der vorderen Wiese werden aufgezeichnet. 

 

Der Briefkasten/die Haustür ist ca. 7,50 m von der Kamera entfernt. Aber immer noch näher als die Straße.

 

Mit der Empfindlichkeit habe ich einiges probiert. In der ersten Woche hatte ich diese auf 100% und leider wurde auch hier nie der Briefträger registriert, wenn dieser über die rote Linie lief. Nur wenn Personen über die hinter der Kamera liegende Einfahrt auf das Grundstück gehen, bzw. direkt auf die Kamera zugehen.

 

Meine Upload Geschwindigkeit ist hier leider nicht besonders hoch. Ist eine 16MBit Leitung mit maximal 2-3 MBit upstream.

Mit diesen Artefakten komme ich aber klar - das passiert eher selten. Auch das Ticken ist für mich eher ein kleiner Schönheitsfehler.

 

Edit: Ach so, Du meinst weil diese Tickende Kamera eventuell noch anderweitig in der Funktion gestört ist. Ich glaube, ich tausche einfach mal die beiden Kameras und schaue, wie die hinten sich vor dem Haus schlägt.

 

Ich würde mir nur wünschen, dass ich sehen kann, was vor meiner Haustür steht.

Erst ein einziges Mal kam parallel zum Klingeln an der Tür ein Signal von der Kamera.

Und jedes Mal - es ist ein bisschen wie verhext - wenn es klingelte und ich die Live-Funktion nutzen wollte, konnte diese nicht aktiviert werden.

Also so, wie ich mir das eigentlich gewünscht habe, klappt es einfach nicht.

Telekoma
Tutor
Tutor

Habe nun die vordere mit der hinteren Kamera ausgetauscht.

Es läuft exakt genau so ab, obwohl ich die Kamera sogar noch weiter zur Hauswand hin ausgerichtet habe und noch weniger von der Straße im Bild ist.

Der Bewegungssensor schlägt 30 Mal am Tag an, wenn ein Auto, Radfahrer über die viel weiter entfernte Straße fährt. Auch einige Fußgänger auf dem angrenzenden Bürgersteig werden aufgezeichnet.

 

Das obwohl

 

A: Sich dies alles lediglich in nicht einmal einem vollen Viertel des Bildschirmausschnitts oben rechts abspielt

B: Die Entfernung zur diesen bewegten Objekten größer ist, als der Weg zu meiner Haustür

C: Die Objekte sich nicht quer vor der Kamera hin und herbewegen, sondern darauf zu oder davon weg.

 

Du sagst, die Kamera würde nur auf Objekte in einem Abstand von maximal 7 Meter reagieren. Dem ist definitiv nicht so.

In den Dokumentationen heißt es, die Kamera reagiere am besten auf Bewegungen quer durch das Sichtfeld. Weniger gut werden Bewegungen auf die Kamera zu oder davon weg erfasst.

Was stimmt hier nicht??

 

PS: Gerne stelle ich Euch einen Haufen Clips von diesen Vorgängen zur Verfügung.

 

Wenn ich die Kamera nun über meiner Haustür positionieren würde, wäre die Straße voll im Bild. Die ganzen sinnlosen Alarme alle 5 Minuten treiben mich jetzt schon in den Wahnsinn. Das einzige, was konkret Abhilfe schaffen würde, wäre tatsächlich eine Funktion, die zwischen Fahrzeugen und Personen unterscheiden könnte. Ich hoffe, Ihr macht Euch noch mal Gedanken, dafür zusätzlich Geld zu verlangen.

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für eine ausführliche Beschreibung Deines Anliegens.

 

Wenn Du zwei Kameras hast, dann sollten die 2-3 Mbps von Upload Geschwindigkeit ausreichend sein. 

 

Das Ticken der Kamera könnte auf einen Defekt hindeuten, ich würde es aber nicht mit dem Bewegungserkennungsproblem verknüpfen.

 

Gibt es die Möglichkeit, dass Du die Kamera näher des Briefkastens/ der Tür anbringst? Du könntest eventuell eine zusätzliche Kamera an einer anderen Position anbringen und sie als einen Auslöser verwenden.

 

Die Kamera noch mehr nach links zu drehen wird das Problem nicht lösen, weil dann die Wand zu viel Platz im Kamerabild nehmen wird und die Bewegung kann dann noch schlechter erkannt werden.

 

In welcher Höhe hängt Deine Kamera?

 

Die Probleme mit der Bewegungserkennung lassen sich in 90% durch die Änderung der Position beheben. 

 

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo Anna

 

wenn ich die Kamera weiter in Richtung der Tür anbringe, verliere ich wieder ein größeres Fenster aus dem Blickfeld und ich möchte ja so viel wie möglich von der Hausfront einfangen, falls sich dort jemand zu schaffen machen würde.

Zudem würde ich eine andere Halterung benötigen, da der Magnetsockel die Ausrichtung im passenden Winkel nicht ermöglicht.

Die Höhe liegt bei etwa 2,40m.

 

Natürlich könnte ich eine weitere Kamera kaufen, was mir allerdings zu teuer ist um das Problem zu lösen.

 

Was mir einfach nicht in den Kopf will (und ich bereits mehrfach erwähnt habe) ist, dass die Kamera besser auf weiter entfernte Bewegungen auf der Straße reagiert, die noch dazu im ungünstigen Winkel erfolgen.

Eigentlich müsste doch alles, was auf der rot eingezeichneten Linie quer durchläuft zuverlässig registriert werden, wenn das selbe horizontal auf gleicher Höhe im rechten Bildschirmrand passiert.

 

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

bevor Du eine andere Kamera kaufst, würde ich Dir erst vorschlagen die zweite Kamera, welche Du bereits hast, auszuprobieren.

 

Versuche bitte die Kamera bisschen nach rechts zu drehen, so dass sich die Grenze der Bewegungserkennung ein bisschen Richtung rechts verschiebt? 

Du könntest es noch prüfen, ob die Kamera besser die Bewegung erkennen wird, wenn Du diese vielleicht ca 10 Zentimeter niedriger platzierst.

 

Weiter als 7 Meter kann ich Dir nicht versichern, dass die Kamera die Bewegung erkennen wird.

 

Wenn Du möchtest, dann kannst Du mir auch einen Link zu der Beispiel Aufnahme senden, oder die Beispiel Aufnahme in der PN.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Habe im vorherigen Beitrag geschrieben, dass ich die beiden Kameras vertauscht habe und nun exakt das gleiche Verhalten auftritt.

 

Warum soll ich die Kamera weiter nach rechts drehen. Zum einen war die Kamera vorher weiter rechts ausgerichtet und zum anderen liegt die Straße ja dann noch mehr im Blickfeld.

Und es geht doch um Bewegungen in einer Zone, die frontal vor der Kamera liegt und den kompletten Aufnahmebereich in einer horizonalen Ebene ausfüllt.

 

Der Punkt ist doch, dass der Bereich in dem die Kamera die ganze Zeit aufzeichnet (die Straße und der Gehweg) WEITER ENTFERNT ALS 7 METER ist und LEDIGLICH EINEN KLEINEN TEIL DES BILDES AM ÄUßEREN RECHTEN RAND EINNIMMT:

 

DER ZUGANG ZU MEINER TÜR IST DAGEGEN VOLL IM BLICKFELD UND NÄHER AN DER KAMERA.

 

Sorry, habe es jetzt in fast allen Beiträgen mehrfach auf unterschiedliche Art erklärt und im Foto aufgezeichnet. Bitte nicht nur für die "Mühe" bedanken sondern konzentriert lesen und nicht nur überfliegen.

 

 

P.S. Und weshalb sollte es die Kamera stören, wenn die Wand links einen größeren Teil des Aufnahmebereichs einnimmt? Ich dachte, der Bewegungssensor (Infrarot) erkennt Objekte anhand des Temperaturunterschieds zur Umgebung? In einem anderen Thread hat ein Kunde sogar gefragt ob er teile der Kamera abkleben kann um den Sensorbereich einzuschränken. Das wurde demjenigen sogar bestätigt

Die Kamera so weit nach links auszurichten, dass die Straße vor dem Haus komplett aus dem Bild verschwindet, habe ich als letzte Lösung ins Auge gefasst.

Aber das nützt ja nichts, wenn beide Kameras genau in dem Bereich blind sind, wo sie für Sicherheit sorgen sollen.

 

Am besten Ihr veröffentlicht bald das Update für die Personenerkennung und zwar KOSTENLOS. Dann kann ich nämlich die Empfindlichkeit auf 100% stellen und hoffen, dass sie dann entsprechend sensibel auf Personen vor meinem Haus reagiert, ohne alle 5 Minuten über vorbeifahrende Autos benachrichtigt zu werden.

 

Eine Funktion, in der man auswählen kann, welcher Bereich von der Sensorerfassung ignoriert werden soll, würde auch schon extrem helfen.

Oder die Möglichkeit, die Ausrichtung nicht um 180 Grad zu drehen, sondern nur um 90 Grad. Dann würde nämlich ein für meine Zwecke optimales Seitenverhältnis entstehen, welches die Straße aussen vor lässt, jedoch den wichtigen Bereich direkt vor dem Haus komplett einfängt.

 

 

22 Melduingen habe ich heute im Laufe des Vormittags empfangen. Alle von Autos ausgelöst, die oben rechts durch den letzten Kamerawinkel in mehr als 10 Meter Entfernung fahren.

Als ich gestern aufgeheizt vom Wandern extra langsam zu meiner Tür gelatscht bin, gab es wieder mal keinen Mucks. Frustrierend, wirklich.

 

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Hier also mal ein Einblick in die übernatürlichen Kräfte meiner Arlo Pro, die locker auf mehr als 20 Meter entfernte Radfahrer reagiert.

 

Leider interessiert sich meine Kamera nicht besonders für das, was vor meiner Haustür passiert.

 

https://youtu.be/2aqVgBTC2cc

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für den Link zu der Aufnahme.

 

Es tut mir leid, dass die Bewegung nicht so erkannt wird, wie Du es Dir gewünscht hättest.

 

Die Tatsache, dass die beiden Kameras von dem Platz aus die Bewegung nicht  erkennen, deutet darauf hin, dass das Problem an der Position der Kamera liegt.

 

Auf dem Video sieht man, dass alle Bewegungen genau in dem Bereich zwischen dem ersten Pflock und dem Baum erfolgen. Nur die letzte Bewegung ist vom Weiten. Ich würde gerne die ganze Aufnahme von dieser Bewegung sehen.

 

Könntest Du bitte noch testen, wenn Du von rechts den Bürgersteig entlang kommst und auf Dein Grundstück abbiegst, ob Du dann aufgenommen wirst ( die Videolänge sollte entsprechend länger eingestellt werden)?

 

Ich sehe hier, nach wie vor, als Lösung die zwei Möglichkeiten, die ich Dir bereits mitgeteilt habe, d.h. entweder die Kamera näher zu platzieren und auf Deinen Weg zu richten oder eine zweite Kamera einzusetzen.

 

Wenn Du möchtest, könntest Du auch versuchen, wie Du es selber nahegelegt hast, die Kamera Richtung links drehen. Ich denke allerdings, dass Du ein großes Stück vom Bewegungserkennungsbereich verlierst.  

 

Vielleicht gibt es auch andere Arlo Nutzer, die Dir einen besseren Vorschlag reichen können.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo Anna,

 

bei der letzten Aufnahme ist mir gerade noch aufgefallen, dass ein vorbeifahrendes Auto zu hören ist. Hier können wir also davon ausgehen, dass dies die Aufnahme ausgelöst hat, jedoch schon nach rechts aus dem Sichtbereich verschwunden war.

 

Der Knackpunkt ist aber doch, dass diese Stelle zwischen dem Baum und dem Pflock (Gehsteig/Straße) mindestens genauso weit weg ist, wie die Haustür links beim Briefkasten.

Bei 0:22 kommt eine Radfahrerin von rechts, die auf der rechten Straßenseite fährt, also noch mal min. zusätzliche 2 Meter weiter entfernt von der Kamera. Genauso wie das Auto, was danach in die Einfahrt einbiegt. Gut, ein Auto ist ein größeres Objekt, wird also sicherlich auch stärker von den Sensoren wahrgenommen. Trotzdem handelt es sich um eine Entfernung von mehr als 7 Meter.

 

Das leuchtet mir einfach nicht ein. Gemessen an diesem Szenario dürfte die Kamera eigentlich optimal positioniert sein um auch zuverlässig die Bewegungen auf dem Weg Zu meiner Haustür zu registrieren.

 

 

 

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Habe seit gestern weiter genauer beobachtet bei 100% Bewegungsempfindlichkeit. Mehr als 70 Videos von allem was auf der Straße passiert von 4:50 Uhr bis Mittags.

Habe einen Clip dabei, wo ein Radfahrer von vorne kommt und die Aufzeichnung beginnt links neben dem Bäumchen. Also praktisch die Fluchtlinie durch die Öffnung des Zauns bis zur Straße. Das sind locker 15 Meter Entfernung zum Zeitpunkt der Aktivierung, wenn man die Auslöseverzögerung mit einrechnet. Und die Person fährt praktisch schräg auf die Kamera zu.

 

ArloRadfahrer.png

 

Davor bin ich den Weg zur Haustür/Zaun auf und ab gelaufen. Nicht eine einzige Aufnahme.

 

Hier beim ersten Foto komme ich aus der Richtung der Kamera - es zeigt den Moment als die Aufnahme startet.

 

Arlo_Ich.png

 

 

Und hier das Ende der 5-sekündigen Aufnahme. Und das obwohl ich noch in Bewegung bin, wie man sieht. Und eben voll im Erfassungsbereich (dort wo der Radfahrer auch war - nur einige Meter weit weg)

 

Arlo_ich_ende.png

 

Das ist doch mit Logik nicht zu erklären oder? Die Kamera hat den völligen Blind-Spot bzw. eine Blind Line, genau dort wo sie funktionieren sollte.

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für Deine Posts und die Bilder.

 

Du hast Recht, die Kamera sollte so weit die Bewegung nicht erkennen. 

Was ich mir noch vorstellen könnte, ist, dass die Bewgung von Ästen das Video ausgelöst hat. Ich weiß wie das klingt, ist aber möglich.

 

Meine Empfehlungen bleiben hier unverändert- andere Positionierung der Kamera. Damit die Kamera die Bewegung erkennt muss das Objekt, der Mensch die Grenze der Bewegungserkennung überschreiten.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo Anna,

 

Möglich ist das - aber wenn die Bewegung der Äste die Kamera auslösen würden, dann hätte ich ja ständig leere Aufnahmen. Dem ist aber nicht so.

Ich habe von heute an die 100 Clips, die bei Autos, Fußgängern und Radfahrern - also bei allen Bewegungen auf der Straße aufgezeichnet wurden.

 

Zitat: "Damit die Kamera die Bewegung erkennt muss das Objekt, der Mensch die Grenze der Bewegungserkennung überschreiten."

 

Anscheinend ist bis jetzt immer noch nicht klar geworden, auf was ich hinaus will. 

 

Nämlich dass die Kamera doch hier anscheinend auf WEITER ENTFERNTE Bewegungen, die auch noch in einem ungünstigeren Winkel verlaufen, SENSIBLER reagiert, als auf Bewegungen, die quer vor dem Sichtfeld ablaufen und noch dazu näher liegen.

 

Hinzu kommt, dass die Sonne die Straße aufheizt, womit die Temperaturunterschiede zu den beweglichen Objekten geriner sein müssen, als vor meiner Haustür im Schatten.

Also müsste der Infrarot-Sensor es im Schatten leichter haben, z.B. Personen zu erkennen als im von der Sonne bestrahlten Bereich.

 

Wie soll ich denn die Kamera besser Positionieren? Auf der Gegenüberliegenden Seite habe ich ja dann exakt das gleiche Szenario. Wenn ich die Kamera über der Haustür frontal auf die Straße richte, erhalte ich noch mehr ungewollte Aufnahmen. Kann sie ja schlecht an die Straßenlaterne gegenüber des Hauses heften.

 

Kannst Du den Fall denn nicht mal an einen Entwickler übertragen, der sich genau mit den Algorhythmen der Sensorerfassung auskennt?

Ich will einfach gerne verstehen, warum die Kamera sich so verhält. Ich habe mich an alle Empfehlungen hinsichtlich der Positionierung gehalten, habe beide Kameras gegeneinander ausgetauscht usw. Eure Dokumentation beschreibt, dass die Kamera auf Bewegungen, die quer durch das Sichtfeld verlaufen BESSER reagieren wird, als auf solche, die auf die Kamera zu bzw. in die entegegengesetzte Richtung verlaufen.

 

Dies scheint ja bei meiner nicht der Fall zu sein, wenn sie beinahe zuverlässig alles aufzeichnet, was im oberen rechten Bildzipfel passiert, aber nicht das, was sich auf der vollen Breitseite im näheren Bereich abspielt. Damit ist Eure Empfehlung zur Positionierung doch hinfällig.

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

Du kannst den technischen Support kontaktieren und eine Anfrage erstellen, die an die Ingenieure weitergeleitet wird. Du kannst auch gerne den Link zu diesem Thread mitteilen.

 

Es wird nötig sein, dass Du genau die Entfernung von den Plätzen, wo Du möchtest, dass die Kamera die Bewegung erkennt und von dem Platz zwischen dem Plock und dem Baum, sowie dort wo die Radfahrer erkannt wurden, messen müssen wirst.

 

Noch zu Deiner Frage. Ich würde Dir empfehlen die Kamera ca. in der Mitte an der Hauswand (hinter dem großen Fenster) zu positionieren und auf den Weg (nicht auf die Straße) zu richten.

 

Ich weiss, dass Du geschrieben hast, dass Du dieses Fenster im Bilck behalten möchtest, dann müsstest Du aber eine andere Kamera einsetzen.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Telekoma
Tutor
Tutor

Da es ja so erscheint, als befinde sich im rechten äußeren Bildwinkel (wo die Straße verläuft) ein hochsensibler Bereich der Bewegungserkennung, habe ich nun die Kamera einfach mal kopfüber montiert und in den Videoeinstellungen das Bild gedreht. In der Hoffnung, dass so vielleicht endlich auch mal Bewegungen vor meiner Haustür registiert werden.

Das hat ebenfalls überhaupt keine Wirkung gezeigt.

 

Dann habe ich die Kamera direkt über der Haustür anbringen wollen, dabei aber festgestellt, dass durch den begrenzten Einstellbereich des mitgelieferten Sockels keine befriedigende Position justiert werden kann. Ein kleiner Teil fehlt dann einfach.

 

Dann habe ich die Kamera vor dem Haus an eine Sichtschutzwand auf der Terrasse angebracht.

IMG_2036.JPG

 

Nun erhalte ich zwar keine Bewegungsalarme und Videoaufzeichnungen von der Straße mehr - dafür aber heute zwischen 6 und 10:30 Uhr knapp 30 Aufnahmen, weil sich die vor der Kamera befindliche Sichtschutzwand ein paar Millimeter im Wind hin und her bewegt. 😞 😞 😞

 

Die Kamera verarscht mich nach Strich und Faden habe ich das Gefühl. Sie tut einfach konsequent das Gegenteil von dem, was Nutzen bringt.

Für mich ist das momentan ein Spielzeug, ein Scherzartikel weiter nichts. Tut mir wirklich leid.

 

Ich habe nun noch den Support angeschrieben. Der hat mit einer ganzen Din A4 Seite Fragenkatalog zu meiner Netzwerktopografie geantwortet. Kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen, da ich ja wie vielfach erklärt, über alles Bescheid weiß, was den ganzen Tag auf meiner Straße passiert und auch über jeden Windzug in HD benachrichtigt werde. An der Bildübertragung kann es ja dann schlecht liegen.

 

Natürlich hat die Kamera in dieser letzten Position auch Bewegungen vor meiner Tür aufgezeichnet. Das muss ich dazu sagen. Aber diese Positionierung ist ohnehin nicht optimal, da die Kamera so völlig exponiert ist und wirklich jedermann, ins Auge fällt. Bei der Höhe von ca. 1,75 m ist sie dann wirklich "for take away". Ist mir zu riskant.

 

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

1, 75 M ist tatsächlich bisschen zu niedrig. Man sollte die Kamera mindestens in Höhe von 2, 10 M positionieren.

 

Du könntest folgende Halterung für Außenbereich verwenden: VMA1000. Die ist allerdings separat zu kaufen.

 

Ich würde die Kamera an dem Platz vor dem Fenster positionieren und überprüfen, wie die Bewegung erkannt wird. Hast Du es versucht?

 

Ich habe Dir auch schon im ersten Post geschrieben, als ich auf Deinem Bild die Position der Kamera gesehen habe, wo die Kamera die Bewegung erkennt (in dem Bereich um den ersten Pflock). Dort reicht der Schulter der Bewegungserkennungsgrenze, die überschritten wird. Und die Entfernung zu diesem Platz hat mir auch näher erschienen als der Weg gegenüber, obwohl das nur Eindruck sein kann.

 

Da die Kamera an anderen Plätzen die Bewegung registriert, kann die nicht defekt sein. Du solltest einen optimal Platz finden. Das ist aus diesem Grund schwierig, da Du einen ziemlich großen Bereich abdecken möchtest.

 

Bezüglich der Fragen seitens Support, um die Anfrage an die Ingenieure weiterzuleiten, sind die Grundinformationen bezüglich der Netzwerkumgebung nötig. Daher wahrscheinlich die Fragen bezüglich der Netzwerktopologie.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Abianco
Initiate
Initiate

Hallo @AnnaB

Diese Diskussion würde sich stark verkürzen wenn wir als Kunden einen externer Bewegungsmelder kaufen könnten. Diese Topic wurde mehrmals besprochen und ich frag mich nur wie lange hier Netgear zuschauen will?

Freundliche Grüsse
A.Bianco

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Abianco,

 

herzlich Willkommen in der Arlo Community und vielen Dank für Deine Meinung.

 

Die Ideen zu externen Bewegungssensoren wurden unter folgenden Links bei Gedankenaustausch veröffentlicht: 

 

Zusätzliche Bewegungsmelder

 

 

Reichweite Bewegungssensor erhöhen oder separate Bewegungssensoren anbieten

 

Ich empfehle Euch und allen Arlo Benutzer, die diese Idee befürworten, den Ideen einen Kudos zu vergeben. Auf diesem Weg gelingen die Ideen an die Entwicklerabteilung. Je mehr Kudos die Idee erhält, desto besser.

 

Zur Zeit kann man eine andere Arlo Kamera als Auslöser verwenden. Ich habe keine verbindliche Informationen bezüglich der zusätzlichen / externen Bewegungssensoren.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Team

Telekoma
Tutor
Tutor

Hat relativ lange gedauert, bis der Support sich bei mir gemeldet hat. (2-3 Wochen)

Es wurden wieder die gleichen Fragen gestellt und Hinweise gegeben, die bereits hier im Forum durchgesprochen wurden.

(Kamera anders anbringen etc.)

Es ist mir scheinbar auch nach mehrfachen Versuchen mit umformulierung meines Problems nicht gelungen, deutlich zu machen wo das Problem liegt: Dass die Kamera im äußersten Winkel und bei weiter entfernten bewegten Objekten, die im ungünstigen Winkelt zur Kamera verlaufen, empfindlicher reagiert als in dem Bereich wo sie das eigentlich soll.

Der Supportfall wurde dann geschlossen, weshalb ich Ihrer Frau Justine nicht mehr antworten konnte. Darauf einen neuen zu eröffnen hatte ich keinen Bock mehr, deshalb hier noch die Antwort an Ihre Mitarbeiterin:

 

Guten Tag Justine,
 
dass ich erst jetzt antworte, hat 2 Gründe. Zum
einen ist es tatsächlich so, dass ich momentan etwas im Stress bin.
Der andere Grund ist jedoch auf Ihre Antwort zurückzuführen.
 
Natürlich schätze ich, dass Sie sich um mein Problem kümmern und glücklicherweise haben Sie die Beschreibung des Problems dem Thread entnommen, was mir viel Zeit gespart hat. So musste ich das zumindest nicht noch mal alles schreiben.
 
Leider ist es aber nun so, dass wir uns hier etwas im Kreis drehen.
So hatte ich bereits beschrieben, dass ich beide Kameras miteinander getauscht habe um zu sehen ob sich beide gleich verhalten.
Auch habe ich in mehreren Varianten in diesem Thread beschrieben, dass die Bewegungserfassung ja einwandfrei funktioniert, sogar in weit größerer Entfernung als die von Ihnen maximal angegeben wird.
 
Wenn ich die Empfindlichkeit des Sensors auf 100% stelle, zeigt mir die Kamera alles, was auf dem Gehweg und auf meiner Straße vor dem Haus passiert. Da gibt es dann schon mal 100 Aufzeichnungen pro Tag.
Die Straße ist aber weiter weg als meine Haustür und mein Briefkasten - den Postboten hat die Kamera innerhalb von 2 Monaten höchstens 4 Mal erwischt.
Wenn ich voll im Zentralen Blickfeld den Rasen Mähe, gibt s ein paar 10 Sekunden Clips - 70% meiner Tätigkeit im Garten werden nicht aufgenommen.
 
Obwohl die Bewegungsrichtung (horizontal durch das Bild) von Ihnen als geeigneter für die Sensorik bezeichnet wird, reagiert die Kamera zuverlässiger auf Bewegungen, die nicht nur weiter entfernt, sondern auch in ungünstiger Richtung stattfinden.
 
Ohne unfreundlich wirken zu wollen: Das hatte ich in mehreren Varianten bereits in Ihrem Forum beschrieben und dort, wie auch dem Support anhand von Beispielvideos unterfüttert.
Wenn ich dann wieder Antworten erhalte, die mir schon im Forum gegeben wurden und nicht weiter geholfen haben, wird es ein wenig müßig.
 
Ehrlich gesagt, habe ich mich inzwischen damit abgefunden, dass die Kameras mich über jede Spinne, Falter oder Marder, Katzen, Windbewegungen der Wäscheleine, Autos, Radfahrer auf meiner Straße auf dem Laufenden hält. Nur für Personen auf meinem Grundstück interessiert sie sich nicht besonders.
 
Letzte Hoffnung habe ich noch in das Update, mit dem die Arlo Pro zwischen Personen und anderen Bewegungen unterscheiden kann. Da dies aber auch noch als kostenpflichtig angekündigt ist, wird es stark vom Preis abhängig sein ob ich mich darauf einlasse.
Eigentlich wäre dies eine Nachbesserung für mein so recht unzuverlässiges System und sollte damit Gratis angeboten werden.
 
Mit freundlichen Grüßen 
 
 
 
So, ich bin raus. Mein Fazit: Für ihren eigentlichen Einsatzzweck (Sicherheit) ist die Bewegungserkennung der Kamera nicht ausgereift genug und damit ihr Geld nicht wert.
AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Meinung.

 

Deinen Post werde ich der Expertin Justine ausrichten.

 

Ich habe Deinen Fall konsultiert und mir Deine Anrage angesehen. Die Kollegin Justine hat ca. 2 Wochen auf Deine Rückmeldung gewartet und Dir zwei Erinnerungsnachrichten gesandt, bevor die Anfrage geschlossen wurde. Da sie keine Rückmeldung Deinerseits bekommen hat, wurde die Anfrage geschlossen. Normalerweise wird die Anfrage nach 7 Tagen Inaktivität Deinerseits geschlossen.

 

Arlo Smart funktioniert auf diese Weise, dass die Push-Nachrichten, welche Dir gesandt werden, in 4 Kategorien unterteilt werden, d.h. Menschen, Tiere, Fahrzeuge und Andere. Du kannst also das System so konfigurieren, dass z. B. die Fahrzeuge, andere Objekte und Tiere herausgefiltert werden und Du nur die Push-Nachrichten bekommst, wenn die Kamera einen Menschen erkannt hat. Die Kamera wird allerdings weiterhin alle Objekte, Fahrzeuge und Tiere, die die Kamera ausgelöst haben, aufnehmen.

 

Viele Grüße
Anna
Arlo Community Team

 

Telekoma
Tutor
Tutor

Hallo Anna,

 

im Gegensatz zu den anderen Punkten wollte ich es überhaupt nicht kritisieren, dass der Supportfall bereits geschlossen wurde.

Ich hatte nur die Antwort hier gepostet, da ich direkt auf die E-Mail antwortete und später dann festgestellt habe, dass es sich um eine no-reply mailadresse handelt. Der Antrieb, einen neuen Supportfall zu eröffnen fehlte mir, da wir dem Ziel eben nicht wirklich näher kamen. Auf der anderen Seite, war es mir allerdings auch nicht recht, überhaupt nichts mehr von mir hören zu lassen.

 

Ist denn dieses Arlo Smart jetzt verfügbar und was kostet es?

 

AnnaB
Arlo Employee
Arlo Employee

Hallo @Telekoma,

 

vielen Dank für Deine Nachricht.

 

Hier in Forum ist der Platz, wo Du und die anderen Community Mitglieder Eure Meinung mit uns und den anderen Benutzer teilt könnt.

 

Arlo Smart Funktion ist in Europa noch nicht verfügbar, deshalb kann ich Dir noch nicht sagen, wie die Preise in Deutschland aussehen werden.

 

Viele Grüße

Anna

Arlo Community Team